Im letzten Beitrag haben wir in 10 Schritten einiges zum Start für eine neue Webseite erzählt. Nun ist sie fertig und läuft…und läuft…und läuft. Damit das neue Aushängeschild aber nicht nur einfach so vor sich hin läuft, erklären wir hier, wie die eigene Webseite ganz leicht selbst gepflegt werden kann. Denn: die potenziellen Kunden interessiert natürlich, was es an Neuigkeiten zu bieten gibt, welche Projekte schon erledigt wurden und tatsächlich auch, ob man überhaupt noch aktiv ist. All das kann man erreichen, indem man die Webseite stets auf dem Laufenden hält.

Aber ich kann doch gar nicht programmieren…

Keine Sorge – mit WordPress ist die Pflege einer Homepage fast so leicht, wie ein Word-Dokument zu bearbeiten. Zum Beispiel für einen neuen Beitrag im Blog. Einloggen, Beitrag erstellen und schon geht es los. Man kann dabei auch beliebig viele Fotos, Videos und sogar Podcasts einbinden.

Inhalte direkt auf der Webseite bearbeiten

Auch das ist möglich. Texte und alle weiteren Inhalte können mit WordPress ohne Umweg in den Adminbereich direkt auf der jeweiligen Seite bearbeitet werden. Wir haben hierfür ein kurzes Video aufgenommen.

…und wir sind ja auch noch da

Gerne übernehmen wir natürlich auch die komplette Pflege der Homepage und arbeiten auch größere Änderungen am Layout jederzeit ein.